Aktuell

Europameisterschaft Leichtathletik vom 20. - 28. Juli 2019  in Bochum

Pierre René Nadler berichtet:

Am 20. August 2019 fuhr ich mit dem Zug von Halle nach Gelsenkirchen, wo das deutsche Team in einem schönen Hotel übernachtete. Ich war aufgeregt, denn ich nahm zum 1. Mal an einer Europameisterschaft bei den Erwachsenen teil.

 

Am Sonntag, 21. August 2019 fand das 1. Training für meinen 100m Lauf am Montag statt

Montag war für alle der 1. Wettkampftag.

Durch Technikprobleme anderer Sportler gab es im 100m Lauf Wiederholungsläufe. Das war ein großes Pech für mich. Durch die Wiederholungsläufe und das sehr heiße Wetter, ließ bei mir die Konzentration nach und ich hatte im 3. Lauf den Start „VERSCHLAFEN“. Zu spät rannte ich los.

Dennoch war ich und auch die Trainer des DGS mit meiner Leistung. Zufrieden.

Am Dienstag hatte ich Training für meinen Hochsprungwettkampf. Nach dem Training hatte ich Schmerzen im Beim. Massage und ein Tape sollte mir helfen.

Mittwoch war Ruhetag. Mit der deutschen Mannschaft besichtigten wir die Stadt Gelsenkirchen und gingen in ein Café zum Kaffeetrinken.

Zum Training am Donnerstag waren glücklicherweise die Schmerzen weg.

Freitag, 26. Juli 2019 war der heißeste Tag mit 42°C und der 2. Wettkampftag im Hochsprung für mich. Mein Ziel war, die 1,90m zu schaffen. Bei den 2 Hochsprüngen berührte ich mit dem Arm die Stange. Für mich bedeutete das den 7. Platz.

Am Samstag war ich Zuschauer bei unseren Damen zum Staffellauf. Das Ziel war der 3. Platz. Es war ein so spannendes Rennen, dass ich Gänsehaut bekam. Unsere Damen gaben so richtig Gas. Dies wurde belohnt. Mit Glück und der richtigen Körperhaltung im Schlusslauf, schaffte die Staffelmannschaft mit 0,02 sek. Vorsprung den 2. Platz.

Am Abend gab es eine schöne Abschlussfeier mit Büffet, Tanzen und Unterhaltung.

Am Sonntag war das schöne Erlebnis vorbei und wir fuhren wieder nach Hause.