Aktuell

Deutsche Gehörlosen Leichtathletik Meisterschaften in Berlin

Die Erwachsenen, Jugendlichen und Kindersportler der Abteilung Leichtathletik holten bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften 21 Gold-, 11 Silber- und 10 Bronzemedaillen (42 Medaillen insgesamt) mit nach Hause.

 

Besondere Leistungen zeigt Pierre René Nadler. Er wurde 7 Mal Deutscher Meister in den Disziplinen 100- und 200m, Weisprung, Hochsprung, Speerwurf und den 4 x 100m und 4x400m Staffeln. In diesem Jahr verwies er seinen Vereinskameraden Michael Rumancev im 100m und 200m Lauf auf den zweiten Platz. Auch im Speerwurf bezwang er den sonst unbezwingbaren C. Bischlager aus München.

Michael Rumancev wurde ebenfalls mit den 4x100m und 4x 400m Staffeln, sowie auch Matthias Fischer und Timo Petzke Deutscher Meister.

Silber holte M. Rumancev in den Läufen 100- und 400m. Im 200m Lauf holte er sich in diesem Jahr nur die Bronzemedaille.

M. Fischer startete außer den Staffelläufen noch bei den Senioren im 100-und 200m-Lauf, wo er sich den Deutschen Meistertitel sicherte.

Michael Winkler startete ebenfalls bei den Senioren und belegte im 100- und 200m Lauf Platz drei.

Oliver Starke startete in den Kraftdisziplinen bei den Männern im Diskus und Kugelstoßen und holte sich jeweils den 3. Platz.

Timo Petzke zeigte auch guten Leistungen nach Gold in den Männer-Staffeln. In der MJU 20 im Hochsprung und 200m Lauf belegte er jeweils Platz zwei.

Angelina Volkmann WJU 20 konnte nur im Kugelstoßen das Bronzetreppchen betreten. Im 100m Lauf und Weißsprung kam sie nur auf Platz 4.

Annegret Spindler WJU 18 konnte ihre Leistungen verbessern und belegte im 100m Lauf und Weitsprung den 3. Platz.

Felix Seifert und sein Vereinskamerad Tristan Niekrawietz waren im der AK MJU 14 harte Konkurrenten. Felix wurde in den Disziplinen 75m- und 800m Lauf Deutscher Meister, Silber holte er sich im Weit- und Hochsprung und Bronze im Kugelstoßen. Tristan wurde hingegen in den Disziplinen Hoch- und Weitsprung Deutscher Meister und bestieg das Silbertreppchen im 75m-, 800m Lauf und im Kugelstoßen.

Roberto Jacksch muss in den Wurfdisziplinen noch mehr die Technik üben. Er konnte nur den 5. und 6. Platz im Speerwurf und Kugelstoßen belegen.

Erstaunt schaffte Leon Hänsel männliche Kinder U 8 gegen die die starken Nachwuchssportler aus den Vereinen Berlin, Würzburg und Köln im 40m- und 400m Lauf Gold. Im Weitsprung und Ballwurf verfehlte er knapp den Sieg und holte sich die Silbermedaillen. Er zeigte sich bei den Wettkämpfen sehr ehrgeizig und möchte weiterhin bei Wettkämpfen der Leichtathletik gute Leistungen zeigen.

Pierre René Nadler, Tristan Niekrawietz und Leon Hänsel erhielten aufgrund ihrer sehr guten Leistungen einen Pokal überreicht.

Die Trainerin A. Schnell, die seit langer Zeit die Leichtathleten trainiert und zu den Wettkämpfen begleitet war sehr stolz.